top of page
  • SDR

Die Mysterien der Isis

Updated: Feb 19, 2023


Die Mysterien der Isis sind die Überbleibsel der ursprünglichen Göttinnen – Geheimnisse, die vor vielen Hunderttausenden von Jahren von der Zentralrasse nach Atlantis gebracht wurden.


Diese Mysterien wurden ununterbrochen über unzählige Jahrtausende auf der Oberfläche des Planeten praktiziert – in den heiligen Tempeln, die der Göttin gewidmet waren. Der lebendige Kontakt mit der Göttinnen-Gegenwart, dem klaren göttlichen weiblichen Urbild, das direkt aus der Quelle stammt, war die Grundlage für Stabilität und Harmonie in der Gesellschaft.


Nachdem die Einmischungen der dunklen Kräfte auf dem Planeten begannen, und vor allem nach der Archon-Invasion vor 26.000 Jahren, wurde die perfekte Verbindung mit dem weiblichen Aspekt der Quelle unterbrochen.


Astara war ein Wesen aus dem Sirius-Sternsystem, die es sich selbst zur Aufgabe machte, die Göttinnen-Präsenz auf der Oberfläche des Planeten innerhalb des letzten 26.000 Jahre Zyklus zu bewahren.


Bei den Ägyptern war sie als Aset bekannt, bei den Griechen als Isis, und das ist der Name, der heute am häufigsten verwendet wird.


Die ägyptischen Mysterienschulen versuchten es, das Erbe der atlantischen Mysterienschulen so rein wie möglich zu erhalten. Die Isis-Mysterien, wie sie in den ägyptischen und später in den griechisch-römischen Mysterienschulen gelehrt wurden, beinhalteten Folgendes:

Die Existenz einer göttlichen Schöpfungsebene der reinen Liebe und des Lichts, in der keine Dunkelheit existieren kann, und Techniken, um diese Ebene in Ihrem Bewusstsein zu erreichen


Die Unsterblichkeit der Seele und der Weg, eine solche Seele zu werden


Das Protokoll, um Archons zu vermeiden und die Reiche des Lichts nach dem Tod zu erreichen


Das Protokoll, um die Göttliche Präsenz zu verkörpern und eine lebendige Verkörperung dieser Göttlichen Präsenz in allen täglichen Handlungen zu werden


Die Geheimnisse des unterirdischen Königreichs


Die Mysterien der heiligen Vereinigung (hieros gamos).


Die Die Mysterien wurden nur den Eingeweihten gelehrt, während die Massen Isis als personifizierte Gottheit verehrten, als Beschützerin, die in Zeiten der Not helfen kann: https://en.wikipedia.org/wiki/Mysteries_of_Isis


In der Urzeit, vor zwei Jahrtausenden, war die Isis-Anbetung die beliebteste und am weitesten verbreitete Religion im Mittelmeerraum: https://www.ancient-origins.net/ancient-places-europe/isis-egyptian-goddess-who-spread-her-wings-across-europe-006377?nopaging=1


Aufgrund der enormen Einflüsse auf die Auflösung des Schleiers zu dieser Zeit haben die Archons einen Plan ausgedacht, um das sich entwickelnde Christentum zu kapern, es in einen bewusstseinsprogrammierenden Kult zu verwandeln, jegliche Göttinnen-Anbetung zu unterdrücken und das Nizänische Glaubensbekenntnis durchsetzen: http://www.oneworldofnations.com/2015/03/the-council-of-nicea-council-that.html

Die Mysterien der Isis mussten sub rosa (im Geheimen) bleiben.


Die rosenkreuzerischen Alchemisten versuchten mehr als 1000 Jahre später, sie wiederzubeleben, aber ihr wirkliches Comeback kam erst im 18. Jahrhundert, als Comte de Saint Germain Cagliostro in die Mysterien einweihte und ihm die Aufgabe übertrug, diese Mysterien in Europa zu verbreiten:


Cagliostro initiierte viele Frauen der französischen High Society im Auftrag von Saint Germain, um die Gesellschaft von innen heraus zu reformieren und zu erleuchten. Diese Frauen übermittelten verschlüsselte Botschaften mit der Gebärdensprache, wie ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt (achtet auf die Hand-Mudras): http://madameisistoilette.blogspot.com/2013_12_01_archive.html


Prinzessin de Lamballe war zu dem Zeitpunkt Hohepriesterin der Isis, eingeweiht von Cagliostro und in häufigem Kontakt mit Saint Germain.


Mozart war ein Schüler von Cagliostro, der die Mysterien der Isis durch seine Musik verbreitete, insbesondere durch seine berühmte Oper, die Zauberflöte: http://www.occult-mysteries.org/symbolism.html


Christian Jacq hat eine Reihe von Büchern über Mozart und seine Verbindung zu den Mysterien der Isis geschrieben, die der Wahrheit viel näher sind, als es den Anschein hat: https://www.amazon.com/Son-Enlightenment-Mozart-Christian-Jacq/dp/0743295218


Nun ist es an der Zeit, die Mysterien der Isis wiederzubeleben.


Ihr könnt dies durch das Hören der Musik tun: https://mihaildoman.com/


Durch das Nähren eurer sexuellen Energie.


Durch die Verbindung mit der Kunst der Göttin aus früheren Zeiten: https://mini-girlz.tumblr.com


Durch die Anbindung an die natürlichen Rhythmen der Zeit durch den 13-Monde-Kalender: http://mikephilbin.blogspot.com/2017/01/free-planet-timings-of-new-millennium.html


Durch die Verbindung mit der Galaktischen Göttin zur Vorbereitung auf das Event.


Das Video ist nicht mehr verfügbar, aber der Text aus dem Video ist diesem Beitrag entnommen: Die Galaktische Göttin:

Während sich die Energien vom Galaktischen Zentrum verstärken ist es wichtig für die Menschen, sich der Galaktischen Göttin bewusst zu sein. In der Vergangenheit waren die Menschen sich der maskulinen Energien vom Galaktischen Zentrum bewusst, welche die Galaktischen Superwellen manifestiert, in der Lage ist – planetare Pole zu verschieben, drastische Klimaveränderungen auslöst und Arten aussterben lässt. Nun ist es an der Zeit, sich mit der Galaktischen Göttin – dem weiblichen Aspekt der Galaktischen Superwelle – zu verbinden, der sich selbst als Liebe manifestieren wird, wie sie noch niemals zuvor auf diesem Planeten bekannt war.

Diese Energie wird unseren Durchbruch zum Zeitpunkt des Events mildern und entspannen und effektiv die überwiegende Mehrheit der Negativität während des Höhepunktes des Übergangs ausgleichen bzw. neutralisieren.

Umso mehr sich die Menschen dieser Energie bewusst sind und in der Lage, sie durch ihre Energiefelder und ihre Körper zu lenken, desto besser wird es möglich sein, unseren globalen kollektiven Weg sanfter verlaufen zu lassen.


Sieg dem Licht!



0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page